Unsere Spiele

24.11.2017 - TEAM

2:1-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart II

Die Ulmer Spatzen empfingen zum Flutlichtspiel am Freitagabend den VfB Stuttgart II. Gleich zu Beginn der Partie versuchten die Ulmer das Spiel zu machen und setzten den VfB II gleich unter Druck. So kam es gleich in der 6. Spielminute, nach einem Foulspiel an Alper Bagceci, zu einem Elfmeter für die Spatzen. Thomas Rathgeber trat an und vollstreckte eiskalt zum 1:0-Führungstreffer für die Ulmer.

Nach dem Führungstreffer schien auch der VfB II aufgewacht zu sein und fand nun besser in die Partie. So musste Holger Betz in der 11. Minute entscheidend eingreifen, nachdem der Stuttgarter Breier frei vor ihm zum Abschluss kam. Allerdings kam der VfB Stuttgart II nicht wirklich zu zwingenden Abschlüssen. In der 28. Spielminute unterschätzte die Innenverteidigung der Stuttgarter einen langen Ball auf David Braig, sodass dieser auf 2:0 erhöhen konnte. Nun wirkte der VfB etwas konsterniert und die Ulmer kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Jedoch konnte die Führung nicht ausgebaut werden und man ging mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Nach Wiederanpfiff bot sich ein ähnliches Spiel: die Ulmer bestimmten das Spiel und kamen immer wieder gefährlich über die rechte Seite nach vorne. So auch in der 56. Spielminute, als David Braig nach einer Flanke von Tino Bradara den Ball nur knapp am Tor vorbei setzte. Ab der 70. Minute fand der VfB II dann wieder etwas mehr ins Spiel und konnte in der 80. Minute auf 2:1 verkürzen. Der eingewechselte Galstyan versuchte es aus der Distanz, wobei sein Schuss unglücklich abgefälscht wurde und unhaltbar über Holger Betz segelte.

Die Stuttgarter hatten nun wieder Blut geleckt und drückten auf das Tor der Ulmer, wodurch sich Kontermöglichkeiten für die Spatzen entwickelten. Das Spiel ging nun vom einen auf das andere Tor und nahm an Spannung zu. Die rund 1200 Zuschauer im Ulmer Donaustadion unterstützten dabei lautstark ihre Mannschaft. In der Nachspielzeit kamen die Stuttgarter dann zu der größten Chance der Partie. Nach einem Freistoß lenkte Holger Betz den Ball an die Unterlatte, wovon er auf die Linie und erneut gegen die Unterlatte sprang. Glück für die Spatzen!

Trotz hektischen Schlussminuten, konnte man schließlich die 3 Punkte in der Münsterstadt halten und sich endlich für die Leistung belohnen.

Kurztabelle

9.
Eintracht Stadtallendorf 30
10.
VfR Wormatia Worms 26
11.
SSV Ulm 1846 Fußball 24
12.
VfB Stuttgart II 24

Termine

attacalendar: Kein Termin gefunden
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren