Unsere Spiele

10.11.2017 - TEAM

"Überzeugt, dass wir was holen können"

Die Spatzen reisen trotz Verletzungssorgen opimistisch zum SV Waldhof Mannheim

Wenn der SSV Ulm 1846 Fußball am Samstag um 14.00 Uhr im Carl-Benz-Stadion beim SV Waldhof Mannheim antritt, könnten die Voraussetzungen für Trainer Tobias Flitsch deutlich besser sein. Mit Michael Schindele (Oberschenkel), Steffen Kienle, Vinko Sapina (Knieverletzung), Luca Graciotti (trainiert wieder mit der Mannschaft), Alper Bagceci, Stjepan Saric (beide Krank) und Lukas Glade (Schambein) fallen acht Spieler definitiv aus. Hinter den Innenverteidigern Florian Krebs und Tim Göhlert steht noch ein großes Fragezeichen.

Dennoch geht Tobias Flitsch optimistisch in die Partie beim viertplatzierten Mannheim. "Sowas kommt im Fußball vor. Deshalb halten wir den Kader eng und die Spieler auf dem gleichen Niveau." Er ist von seiner Mannschaft überzeugt und geht mit einem guten Gefühl zum SV Waldhof. "Es ist nicht wichtig, welche Spieler letztendlich spielen".

Über das Unentschieden im letzten Spiel gegen Eintracht Stadtallendorf ärgert sich Flitsch aufgrund der Überzahl und der 19:5 Torschüsse natürlich. Trotzdem will er die ungeschlagene Serie beibehalten.

Nach schlechtem Start nun in der Spur

Der SV Waldhof Mannheim hat sich nach seinem etwas schlechteren Saisonstart nun gefangen und ist steht mit 31 Punkten auf Platz 4. Von den letzten vier Spielen konnten die Waldhöfer drei jeweils mit 2:0 gewinnen. Nur gegen den Hoffenheim II setzte es ein Unentschieden.

"Sie spielen aus einer guten Ordnung heraus und sind besonders durch Standardsituationen gefährlich", schätzt SSV-Coach Flitsch den SVW ein. Er erwartet mehr Aggressivität, um einfache Gegentore wie gegen Stadtallendorf zu verhindern.

Eine Reise in die Vergangenheit

Für unseren Sportlichen Leiter Lutz Siebrecht bedeutet das Auswärtsspiel beim SV Waldhof eine Reise in die Vergangenheit. Zwei Spielzeiten spielte Siebrecht mit Mannheim in der Bundesliga. "Ich fahre gerne nach Mannheim, am liebsten würde ich jedoch mit Punkten im Gepäck wieder zurück nach Ulm kommen"

Zufrieden sind Flitsch und Siebrecht mit der Entwicklung in den vergangenen Wochen. Durch das zusätzliche Training im technischen und athletischen Bereich entwickeln sich Spieler wie z.B. Tino Bradara sehr gut.

Am Samstag auch nicht dabei ist Mustafa Özhitay, der mit der U21-Nationalmannschaft von Aserbaidschan zwei Länderspiele bestreitet. Eines davon am Donnerstag gegen Deutschland in Baku (Endstand 0:7).

Für die SSV-Fans, die nicht nach Mannheim fahren können, gibts die Infos im Liveticker.

Auswärtsspiel im Auswärtstrikot - hier geht's zum Onlineshop.

Kurztabelle

10.
FC-Astoria Walldorf 23
11.
VfB Stuttgart II 23
12.
SSV Ulm 1846 Fußball 21
13.
VfR Wormatia Worms 20

Termine

24. Nov., 19:00 - 21. Spieltag

Ulm - VfB Stuttgart II

2. Dez., 14:00 - 22. Spieltag

Kickers Offenbach - Ulm

9. Dez., 14:00 - 23. Spieltag

Ulm - TSV Schott Mainz

Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren